Drucken

Begeisterte Werkzeugmacher

am .

 Bei der Jahresjubiläumsfeier der Firma Werkzeug- und Formenbau Zechmayer wurden langjährige Mitarbeiter ausgezeichnet, neue Auszubildende vorgestellt und Willibald Welter verabschiedet. Auf dem Bild von links: Dieter Hagn - Obermeister der Metallinnung Nordoberpfalz, Florian Hohl, Rainer Zechmayer, Alexander Fehlinger, Waltraud Zechmayer, Sebastian Ott, Willibald Welter, Gerd Händel, Yvonne Händel, Jonas Heindl und Benedikt Pappenberger. Bild: rgr
Firma Zechmayer ehrt langjährige Mitarbeiter und verabschiedet Willibald Welter

Grafenwöhr. Jahresjubiläumsfeiern gab es schon viele bei der Firma Werkzeug- und Formenbau Zechmayer. Diesmal hatte Firmenchef Rainer Zechmayer eine für ihn absolut neue Aufgabe zu erfüllen: Willibald Welter war der erste Mitarbeiter, den er an seinem 63. Geburtstag in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedete. - Bericht Renate Gradl

Welter arbeitete über 26 Jahre bei der Firma Zechmayer als Werkzeugmacher. Rainer Zechmayer würdigte seinen langjährigen Mitarbeiter und erinnerte an einige besondere Begebenheiten während dieser Zeit. "Meck", so wie er von allen genannt wird, sei beispielsweise als "Bergsteiger" im Einsatz gewesen. "Vor der Einweihung der neuen Halle im Juni 1986 mussten die Glasbausteine von außen gereinigt werden. Dazu wurde Meck sprichwörtlich vom Dach abgeseilt" berichtete Zechmayer.

Der Firmenchef bedankte sich bei Welter für all die Jahre und überreichte ihm zum Dank einen Satz vergoldeter Schraubenzieher mit dem Logo "Formen mit Format" sowie eine Flasche Sekt und Blumen für seine Ehefrau Erika.

Auch dieses mal wurden einige Mitarbeiter für ihre Begeisterung im Beruf Werkzeugmacher, für Loyalität und Firmentreue sowie für ihre Kollegialität geehrt. "Sie alle haben ihr Können, Know how und eine gigantische Erfahrung eingebracht", lobte Zechmayer. Florian Hohl wurde für sein zehnjähriges Betriebsjubiläum ausgezeichnet, Alexander Fehlinger und Sebastian Ott feierten das 15-jährige Jubiläum, Gerd Händel das 25-jährige und Waltraud Zechmayer das 30-jährige Jubiläum.

Als Dank erhielten die Geehrten Geldprämien und Sekt sowie Gerd Händel einen Gutschein für ein Candle Light Dinner für sich und seine Frau Yvonne, die seit März wieder verstärkt bei der Firma Zechmayer Verwaltungsarbeit erledigt. Im Namen der Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz überreichte Dieter Hagn, der Obermeister der Metallinnung, an Gerd Händel und Waltraud Zechmayer jeweils eine Ehrenurkunde sowie die Verdienstmedaille in Silber. Er gratulierte den Geehrten sowie Rainer Zechmayer zu seiner homogenen Mannschaft.

Auch zwei neue Auszubildende wurden von Zechmayer vorgestellt. "Jonas Heindl und Benedikt Pappenberger aus Grafenwöhr haben bereits seit sechs Wochen Werkzeugmacherluft geatmet", meinte er und hieß beide willkommen. Ein gemeinsames Essen rundete die Feier ab.